Ausstellungen

 

November 2015, Brossard

Im November 2015 habe ich meine „Engel und Krippen“ ausgestellt in der Galerie des Gemeindezentrums in Brossard. Es war eine Gemeinschaftsausstellung mit dem Maler Roger Alexandre. Als ich die riesengroßen Gemälde (2m x2m) meines Kollegen und Mitausstellers, Roger Alexandre, zum ersten Mal sah, war ich mir nicht sicher, ob meine verhältnismäßig kleinen Skupturen daneben nicht etwa untergehen könnten. Bei der Konzeption dieser Ausstellung habe ich deshalb alle Skulpturen zentral gestellt. Ich hatte einfach auch Glück, dass die Galerie soviel verschiedene Sockelblöcke zur Verfügung gestellt hat. Meine teilweise fliegenden Engel kamen in den Acrylglaswürfeln gut zur Geltung. Engel üben auf mich schon immer eine große Faszination aus, sie sind eines meiner Lieblingsthemen. Zur Weihnachtszeit gehört auch immer wieder die Darstellung der „Heiligen Familie“ und Krippen.

 

September/Oktober 2015, Montreal und April/Mai 2016, Saint-Lambert

Von September bis Oktober 2015 habe ich die Ausstellung „Défenses en Harmonie“ im „Musée des Maîtres et Artisans du Québec“ in Montréal gezeigt. Im Wesentlichen ging es bei der Konzeption der Ausstellung darum die Schönheit der Natur mit oragnischen Materialien zu zeigen und darauf hinzuweisen, wie schützenswert sie ist. Ich habe Themen aufgegriffen, die mich in Canada beschäftigt und besonder gerührt haben. Diese Themen habe ich wieder den Elementen zugeordnet: Die Erde wird zum Symbol für die Geschichte der Indianer. Das Wasser wird mit einer Legende der Inuit dargestellt. Feuer zeigt die Reinheit der Materialien. In der Luft schweben Engel, die als kulturhistorische Verbindung zwischen Europa und Amerika stehen. Auch hier gibt es wieder ein fünftes Element, das in der Mitte steht, der Mensch als Einheit von Körper-Seele-Geist.

 

Mai/Juni 2008, Berlin

Im Mai und Juni 2008 wurden 24 meiner Skulpturen aus Mammut-Elfenbein im „Kunstreich am Pergamonmuseum“ ausgestellt.

Teilweise bis über 30.000 Jahre im Eis gelegen, bietet dieses organische Material, oft rissig und verwittert, eine ganz eigenständige Formen- und Farbgebung, die oft nur reliefartig herausgehoben werden muß, um der Phantasie des Betrachters Anregung zu geben.

April-Juni 2006, Erbach

Einige meiner Skulpturen und Objekte wurden zwischen April und Juni 2006 in der Ausstellung „Elfenbein und Mammut-Elfenbein“ in der Erbacher Elfenbein-Galerie ausgestellt.

Oktober 2004, Berlin

Im Oktober 2004 waren einige meiner Stücke in der Galerie Zweihundert in Berlin ausgestellt.

Bei allen Stücken handelte es sich um kleine Skulpturen aus Mammut-Elfenbein, die als Schmuck an einer Kette getragen werden können. Geliefert wurden sie in einem mit Samt ausgeschlagenen Bilderrahmen, so dass sie auch nicht getragen an der Wand ein gutes Bild abgeben.